FLEX –  das Festival für junges Theater in Hamburg

 

Das Hamburger Schultheaterfestival ist eine Plattform, die einmal jährlich zum Schuljahresende ausgewählten Hamburger Schultheaterproduktionen eine Möglichkeit zur öffentlichen Präsentation bietet. Die Inszenierungen gehen aus dem Unterricht oder schulischen Arbeitsgemeinschaften und geförderten Kooperationen mit künstlerischen Partner*innen hervor.

Es bietet auch anderen Förderprogrammen der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg (BSB), z.B. aus TUSCH-Kooperationen oder aus Kooperationen mit Partnertheatern, dem Theater am Strom oder dem FUNDUS Forschungstheater Präsentationsmöglichkeiten.

Das Festival gliedert sich in drei Bereiche: 1. Der Bereich für die Klassenstufen 0 – 6 im Thalia Gaußstraße für interne Präsentationen; 2. der Bereich für alle Klassenstufen und Schulformen auf Kampnagel für externe Präsentationen vor einer größeren Öffentlichkeit; 3. das Rahmenprogramm für die beteiligten Spielgruppen und Spielleitungen in Form von Workshops, Feedback- und Reflexionsgesprächen.

 

Ziele

Das Hamburger Schultheaterfestival

  • dient der öffentlichen Würdigung kreativer, facettenreicher schulischer Theaterarbeit,
  • ermöglicht Begegnungen sowie fachlichen Austausch von Spielgruppen und Spielleitungen,
  • wirkt anhand der gezeigten Produktionen sowie durch Fortbildungsveranstaltungen und Workshops als Impulsgeber für den Diskurs über Theaterdidaktik,
  • dient anhand der Vernetzung mit den Hamburger Theatern als künstlerischer und didaktischer Impulsgeber und weckt Neugier für experimentelle und zeitgenössische Theaterformen,
  • ermöglicht die Partizipation von Schülerinnen und Schülern aller Stadtteile und Schulformen an der Weiterentwicklung des Festivalkonzepts sowie die Teilhabe am kulturellen Leben der Stadt und den Zugang zu künstlerischer Projektentwicklung,
  • fördert durch Workshop-Angebote und durch die Vernetzung mit anderen Bereichen der BSB und des Li insbesondere auch inklusive Projekte, Projekte im Rahmen der Begabtenförderung, der Gewaltprävention sowie der beruflichen und digitalen Bildung,
  • bietet den Theatern und weiteren künstlerischen Partner*innen durch die Kooperationsprojekte (Co.-Produktionen) Kontaktmöglichkeiten zu potentiellem Publikum.

(Quelle: https://www.hamburg.de/schultheaterfestival/13173662/intro/ (Stand: 28.2.22))

 

Lydia Hebbelmann

(Fachleitung DSP)

 

Hier können Sie die neuesten Beiträge unserer Schule zu diesem Projekt finden:

Flex – Theatertreffen (14.05.2022)
Flex – Theater – Woyzeck (14.04.2022)
Theaterkurs: Methode „Radiobalett“ (06.01.2022)
Flex-Festival und Radiobalett: Erste Probe am KKG (24.11.2021)
Wir sind dabei beim Flextheater-Festival! (09.11.2021)