Um Ihnen einen kurzen Einblick in die Arbeit der Begabungsförderung am Kurt-Körber-Gymnasium zu geben können Sie sich auf dieser Seite informieren.

 

Wie zeigt sich eine besondere Begabung?

Am Kurt-Körber-Gymnasium sind wir der Auffassung, dass sich eine besondere Begabung auf verschiedene Weise bei den Schülerinnen und Schülern zeigen kann. Um das Potenzial der Schülerinnen und Schüler angemessen anerkennen und fördern zu können unterscheiden wir zunächst in vier größere Begabungsbereiche:

  • intellektuelle Begabung (auch: Intelligenz)
  • künstlerisch-musische Begabung
  • soziale Begabung und
  • sportliche oder psychomotorische Begabung.

Eine Präzisierung der besonderen Begabungen und deren Ausprägung erfolgt anschließend in weiteren Gesprächen und Maßnahmen.

Ansprechpartner/innen:

  • Melanie Reupke (melanie.reupke@kkg.hamburg.de)
  • Nicole Neubert (nicole.neubert@kkg.hamburg.de)

 

Unsere Arbeitsbereiche lassen sich in Kürze durch drei Aspekte beschreiben, diese sind das Erkennen, das Beraten und das Begleiten:

 

Wie erkennen wir eine besondere Begabung?

Um eine besondere Begabung bei den Schülerinnen und Schülern anzuerkennen

  • findet eine regelmäßige Abfrage der Fachkolleginnen und Klassenleitungen auf pädagogischen, Zeugnis- und Klassenkonferenzen statt.
  • finden Sichtungen der Zeugnisse und Rücksprachen mit den zuführenden Schulen statt.
  • finden Meldungen durch bisherige Schulen oder Stipendienbegleiter*innen statt.
  • finden regelmäßige unabhängige Testungen und Auswertungen in den Jahrgängen oder Klassen über zum Beispiel Kermit, KESS statt.
  • finden bei Auffälligkeiten im Unterricht, bei Vergleichsarbeiten oder im Schulalltag individuelle Gespräche mit Kollegen, Sozialpädagogen, Schülern und Eltern statt.

 

Wie beraten wir bei einer besonderen Begabung?

Am Kurt-Körber-Gymnasium gibt es eine Koordinationsstelle für Begabungsförderung. An diese ausgebildete Fachkraft können sich alle Beteiligten in Schule mit ihren Anliegen bezüglich der Begabungsförderung wenden. Die häufigsten Beratungsformen sind

  • informelle Gespräche und Empfehlungen mit Schülerinnen und Schülern.
  • individuelle Gespräche mit Schülerinnen und Schülern zur weiteren Finanzierung und Förderung der Begabung.
  • individuelle Beratungsgespräche für Kollegen zur Förderung im Unterricht.
  • gemeinsame Gespräche mit Eltern, Sozialpädagogen oder der Beratungsstellen für besondere Begabungen der Stadt Hamburg.
  • Hospitationen der Fachkraft für Begabungsförderung in Unterrichtssituationen.

 

Wie begleiten wir eine besondere Begabung?

Am Kurt-Körber-Gymnasium arbeiten wir mit einem Leitbild, dass der Eigenverantwortung der Schülerinnen und Schüler einen hohen Stellenwert einräumt. Die Klassenleitungen, die Fachlehrer und die Fachkraft für Begabungsförderung begleiten gemeinsam die Selbständigkeit der besonders begabten Schülerinnen und Schüler

  • durch differenzierende Angebote im regulären Fachunterricht.
  • durch Empfehlungen zu den Nachmittagsangeboten in der Schule, die die besondere Begabung individuell unterstützen.
  • durch Motivation und Angebote zur Teilnahme an Einzel- oder Gruppenwettbewerben oder an außerschulischen Angeboten.
  • bei Bewerbungen für Schülerstipendien, wie zum Beispiel Grips gewinnt oder Start.
  • bei Bewerbungen für Stipendien oder Auslandsaufenthalten nach dem Abitur.