S.M.A.R.T AG (e-Truck)

 

„E-Truck“ – jetzt „S.M.A.R.T AG“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8, die Spaß und Interesse haben, sich intensiver mit verschiedenen Bereichen der Informatik zu beschäftigen. Vorkenntnisse braucht man keine – aber dafür unbedingt „Ausdauer“, wenn ein Projekt mal nicht gleich gelingt!

Wir programmieren, basteln und bringen am besten beides zusammen – aber das klappt nicht immer auf Anhieb. Daher brauchst du ein wenig Ausdauer und solltest nicht gleich aufgeben, wenn eben nicht gleich alles so funktioniert, wie du es dir vorgestellt hast.

 

Im vergangenen Schuljahr hat die Schülergruppe der e-Tuck AG, unter der Leitung von Herrn Gabrikowski, unter anderem einen 3D-Drucker selbst gebaut. Dieser steht seitdem für verschiedenste Anwendungen zur Verfügung.

 

In diesem Schuljahr haben zwei Teams aus der S.M.A.R.T. AG am roboMINT Wettbewerb teilgenommen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

roboMINT Wettbewerb

 

Alexandra Kück

 


 

Seit dem Jahre 2002 gibt es an unserer Schule das e-Truck Projekt. Das klingt fast schon ein wenig langweilig, ist es aber nicht, denn der Charakter von e-truck hat sich immer wieder komplett gewandelt. Was einst als freiwilliger Wettbewerb für wenige Schüler begann, das ist jetzt Teil des Unterrichts im Informatikprofil. Vom anfänglichen Einsatz von Modellbautechnik und Fernsteuerung über zwischenzeitlich hochkomplexe Aufgabenstellungen für autonom gesteuerte Fahrzeuge ist e-Truck seit drei Jahren bei Planung und Bau von interaktiven Objekten angelangt.

Wie in der Vergangenheit besuchen die SchülerInnen im e-Truck-Vorkurs Workshops bei unseren Hamburger Partnerfirmen von Weltruf, der STILL GmbH und der HAUNI Maschinenbau AG. Sie erwerben dort Grundfertigkeiten im praktischen handwerklichen Arbeiten. Zusätzlich gewinnen die SchülerInnen dort wichtige Einblicke in eine Vielzahl unterschiedlicher Berufe.

Einen ebenso einzigartigen Partner stellt die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg dar, die die SchülerInnen bei der Umsetzung ihrer Aufgabe mit ihrem Knowhow unterstützen.

In der eigentlichen Projektphase entwickeln und bauen gemischte Teams aus SchülerInnen und Auszubildenden ihr eigenes interaktives Objekt. Die Arbeit im gemischten Team, die Abschätzung der Machbarkeit des selbst entwickelten Objekts und die Prozessgestaltung stellen hohe Anforderungen, an denen alle Teilnehmer wachsen und Spaß haben können.

 

Mario Del Borello

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie:

e-Truck