Kurt-Körber-Medaille – seit zehn Jahren die wertvollste Auszeichnung unserer Schule

Seit 2007 verleiht das KKG feierlich am letzten Schultag vor den Sommerferien die mit 500 € dotierte Kurt-Körber-Medaille. Jedes Mitglied der Schulgemeinschaft darf wiederum jedes Mitglied der Schulgemeinschaft für diese Auszeichnung vorschlagen, das heißt sowohl Schülerinnen und Schüler wie auch Eltern, Lehrer und nichtpädagogisches Personal. Damit der jeweilige Vorschlag auch Aussicht auf Erfolg hat, muss er schriftlich begründet eingereicht werden, damit die Jury, bestehend aus dem Schulleiter Herrn Lenz, zwei Eltern, zwei Schülern sowie zwei Lehrern, Anhaltspunkte für ihre Entscheidung hat. So sollte sich die vorgeschlagene Person sichtbar und über das normale, erwartbare Maß hinausgehend für unsere Schulgemeinschaft engagieren, im Sinne unserer Schulcharta und unseres Leitbildes handeln, sowie sich gemäß den Idealen und Werten Kurt Körbers, die sich in unserem Leitsatz „Experiment, Entwurf von Neuem, Überwindung des Gewohnten, Offenheit nach außen“ ausdrücken, verhalten.

 

Preisträger der Kurt-Körber-Medaille am KKG:

JahrPreisträger
2018Mike Pascal Hamann, Schüler
René Wenzel, Lehrer
2017Jutta Braun, Sprachförderkoordinatorin
Tabea Gesse und Anna-Maria Timm, Lehrerinnen
2016Reinigungsteam Winter
2015Björn Bargstädt, Schüler
2014Nuri Saiti, Kiosk-Betreiber
Inge Akyaa, Schülerin
2013Rainer Willrodt, Abteilungsleiter Oberstufe
Gert Kintzel, Lehrer
2012Rainer Borgwardt, Lehrer
2011Frau Katja Röschmann, Sozialpädagogin
2010Frau Ria-Christiane Hübner, Elternratsvorsitzende
2009Tina Blietz, Lehrerin
Maike Paetzel, Schülerin
2008Frau Eva Hamester und die Milchmütter
2007Sophie Haiker, Schülerin
Seyma Yücel, Schülerin