Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu unseren Ganztagsangeboten:

 

Förderkurse, Neigungskurse und offenes Ganztagsangebot

Wenn alle gut angekommen sind und das Schuljahr soweit gestartet ist, dass alle Kursleiter*innen an Bord sind und klar ist wer welchen Kurs anbieten kann, starten die Kurse und das offene Ganztagsangebot. Diese Bereiche wollen wir hier kurz vorstellen:

 

Klasse 5/6: Expresskurse

In diesen Kursen können Lücken aus der Grundschule aufgeholt werden und Fächer noch intensiver geübt werden, in denen man Schwierigkeiten hat. Wenn wir denken, dass ihr Kind ein solches Angebot brauchen könnte, um in allen Fächern von Anfang an gut mitzukommen, werden wir Sie informieren und mit Ihnen und ihrem Kind besprechen, ob ein Förderkurs das Richtige wäre.

 

Klasse 6 – 10: Fördern Statt Wiederholen (FSW – Kurse)

Falls eine Schüler*in die erforderlichen Anforderungen in einem Fach nicht erfüllen konnte, also nicht mindestens eine vier im Zeugnis hatte, wird in der Zeugniskonferenz beschlossen wie er / sie gefördert werden kann. Dies geschieht oft in sogenannten FSW Kursen, die durch ausgebildete Kursleiter*innen z.B. aus höheren Jahrgängen geführt werden. Die Teilnahme an diesen Kursen ist verpflichtend, es sei denn die Eltern erklären schriftlich, dass sie selbst für eine Förderung sorgen wollen und ihr Kind nicht am FSW Kurs teilnehmen soll.

 

Neigungskurse

Natürlich können im Nachmittagsangebot auch Kurse gebucht werden, die sich mit einem bestimmten Thema beschäftigen. Hier kann man seinem Hobby nachgehen oder mal ein neues Hobby ausprobieren. Dies waren in den letzten Jahren zum Beispiel: KlavierAG, „die rasenden Reporter“, MINT AG, Fußball, Schulgarten, … Diese Kurse werden für ein Halbjahr gewählt und sollten dann auch regelmäßig besucht werden, da sonst keine gemeinsame Arbeit möglich ist.

Diese Kurse können natürlich nur in Zeiten gewählt werden in denen man selbst keinen Unterricht hat, hierzu zählen auch Klassenrat, Expresskurse oder FSW Kurse.

 

Offenes Ganztagsangebot

In diesem Bereich kann man sich anmelden, um eine Betreuung von 14:00 bis höchstens 16:15 zu bekommen. Es ist dabei nicht festgelegt was man in der Zeit macht.

Es gibt

  • einen Stillarbeitsbereich in dem Hausaufgaben erledigt werden können
  • ein betreutes Spielangebot auf dem Schulhof / im Spieleraum
  • die Bibliothek in der Bücher gelesen werden können.

Dieses Angebot wird immer damit beginnen, dass man sich in einer festen Betreuungsperson anmeldet. Dann bespricht man kurz wie man seinen Nachmittag verbringen möchte und wann man dabei die Hausaufgaben erledigt. Danach können die Kinder frei zwischen den Angeboten wechseln und melden sich am Schluss in ihrer Gruppe wieder ab.

Dies Angebot soll es allen Kindern ermöglichen sich die Zeit selbst einzuteilen und so auch selbstständiger zu werden. Manche brauchen erst einmal eine Portion Fußball, bevor sie sich still hinsetzen können, andere wollen ihre Aufgaben schnell erledigen und dann spielen. Bitte sprechen Sie ihre Klassenlehrer*innen an, wenn sie das Gefühl haben ihr Kind hat Schwierigkeiten mit diesem offenen System. Sich selbst motivieren Schulaufgaben zu machen können nicht alle Kinder von Anfang an, aber alle müssen es mit der Zeit lernen. Wir unterstützen diesen Prozess gerne und finden im Gespräch mit Ihnen und ihrem Kind sicherlich einen Weg.

Wir freuen uns auf ihre Rückmeldungen zu diesem neuen Angebot.

 

Die Angebote aus dem Nachmittagsbereich werden Online gewählt. Hierzu bekommen alle Schüler*innen des KKGs Anmeldedaten für unsere online Seite:

Ganztagsschule-online

 

Manon Zastrutzki und Franziska Hennig